Sponsoren

       

Neuigkeiten

12.10. - Spvgg Wildenburg II (1:1) SpVgg Hochwald II

Unsere Zweite startete behäbig in das Derby gegen die Hochwald und lag früh mit 0:1 (7. Min.) durch einen Elfmeter zurück. Vor allem in der ersten Halbzeit hatten wir Glück, nicht höher in Rückstand zu geraten. Nach der Pause zeigten unsere Jungs jedoch ein anderes Gesicht und spielten ihre konditionelle Überlegenheit aus. Folgerichtig erzielten wir in der 67. Minute den verdienten Ausgleich durch Klaus Becker. Letztendlich war es eine gerechte Punkteteilung. (md)

12.10. - Spvgg Wildenburg I (1:1) SpVgg Hochwald I

Wie im Hinspiel spielten wir ansehnlichen Fußball, verpassten es aber erneut unsere Chancen zu verwerten. Hochwald stand während der gesamten Partie sehr tief und lauerte auf Konter. Einen dieser Gegenangriffe nutzten sie in der 30. Minute zum 0:1. Nur kurze Zeit später egalisierte David Kiy (39. Min.) das Ergebnis nach einem Eckball zum 1:1 Pausenstand. In der zweiten Halbzeit waren wir von Beginn an voll da, erspielten Chancen, belohnten uns aber nicht. Vor allem gegen Ende des Spiels wurden die Hochwälder durch Standardsituationen immer wieder gefährlich, wodurch das Spiel zugunsten der Gäste hätte kippen können. Tief in der Nachspielzeit hatte Dennis Breil das Siegtor auf dem Fuß, sein „Scherenschlag“ verfehlte jedoch das Tor. (md)

06.10. - SG Idarwald II (1:3) Spvgg Wildenburg II

Eine sehr gute erste Halbzeit legte den Grundstein für den Erfolg in Rhaunen. Marius Müller (8. Min.) und ein Eigentor der Gastgeber (18. Min.) sorgten für den 0:2 Pausenstand. Nach der Halbzeit drückten die Idarwälder und folgerichtig verkürzten sie auf 1:2. Unser Torwart Tim Clever hielt uns in dieser Phase mit tollen Paraden im Spiel. 10 Minuten vor Schluss veredelte Marvin Equit einen Konter zum 1:3 Endstand. (md)

06.10. - TuS Veitsrodt (2:0) Spvgg Wildenburg

Unsere Erste kassierte gegen gut verteidigende Gastgeber ihre erste Saisonniederlage. In der Anfangsphase versäumten wir es das 0:1 zu erzielen. In der Folge waren unsere Jungs zwar spielbestimmend, jedoch ohne sich zwingende Torchancen zu erspielen. Veitsrodt spielte diszipliniert und setze alles auf Konter. So kam es, wie es kommen musste – nach eigenem Eckball liefen wir einem schnellen Gegenangriff der Gastgeber hinterher und konnten das 1:0 nicht mehr verhindern (42. Min.). Auch nach der Halbzeit änderte sich an den Spielanteilen nichts. Wir machten das Spiel, kreierten aber keine Chancen. In der 52. Minute erzielten die Veitsrodter mit ihrem zweiten Torschuss das 2:0, welches gleichzeitig der Endstand war. (md)

05.10. - Mitgliederbrief - Ausgabe 325 ist verfügbar

Ein besonderer Dank gilt unseren Werbepartnern, die mit ihrer Anzeige unsere Vereinszeitung finanzieren und den Verein unterstützen. (ul)

28.09. - Spvgg Wildenburg II (4:5) SG Kirschweiler/Hettenrodt II

Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich unsere Jungs mit der personell verstärkten zweiten Mannschaft aus Kirschweiler/Hettenrodt. Mit einem 3:3 ging es in die Halbzeitpause. Direkt nach Wiederanpfiff erhöhten die Gäste durch einen „Doppelschlag“ auf 3:5. Niklas Haas erzielte in der 80 Minute noch den Anschlusstreffer, zum Ausgleich reichte es in der Folge jedoch nicht mehr. Auch wenn es an den Ergebnissen in dieser Saison bisher nicht direkt ersichtlich ist, zeigt sich spielerisch ein positiver Trend bei unserer Zweiten. Die weiteren Tore erzielen: Christian Trzewik (11. & 31. Min.) und Christopher Parsons (23. Min.). (md)

28.09. - Spvgg Wildenburg I (1:0) SV Niederwörresbach II

Knapp aber hochverdient lautet die Devise dieses Spiels. Der Ball befand sich über die gesamte Spielzeit in der Hälfte der Niederwörresbacher, die das eigene Tor leidenschaftlich mit allen Spielern verteidigten. Es dauerte bis zur 75 Minute, ehe David Kiy den Bann brach und den erlösenden Siegtreffer zum 1:0 erzielte. (md)

20.09. - Michael Hartmann beim Triathlon in Almere

Herzlich Willkommen in Almere beim Triathlon vor den Toren von Amsterdam, hieß es am Freitag den 10.09.21. Die Veranstalter haben alles in Bewegung gesetzt um dieses Event stattfinden zu lassen. Zum Start um 10:30 ging es in mehreren Startgruppen in Form eines Rolling Start ins 20°C warme Wasser. Nach gut 37 min stieg ich nach 1,9km aus dem von den Wellen aufgewühlten Wasser. Nun standen 90km auf dem Rad an. In der ersten Hälfte entlang der Küstenlinie mit viel Druck auf dem Pedal und auch von Hinten durch guten Rückenwind, der sich in Teil 2 der Radstrecke als anstrengenden Gegner zeigte. Nach 2:38h Dauerkurbeln stieg ich mit gutem Gefühl vom Rad. Auf zum letzten Teil des Tages. In leichtem Nieselregen ging ich auf die Erste der 3 Runden rund um das Weerwater, in dem am Anfang das Schwimmen stattfand. Ich bekam am km 15 aber zu spüren, wie viele Körner das Radfahren doch gekostet hatte. Ich konnte zwar weiterlaufen ohne Gehpausen, aber müsste etwas Fahrt rausnehmen. So kam ich dann nach 5:04:43 unter dem Jubel meiner Frau mit einer trotz allem guten Halbmarathonzeit von 1:41h ins Ziel. Im Gesamtklassement kam ich von 571 Startern auf einen guten 109. Platz. Es war wie bereits im Jahr 2019 eine super Veranstaltung, die ich sicher nicht zum letzten Mal besucht habe. (mh)

15.09. - Rückblick Jahreshauptversammlung 2021

Einen Rückblick auf die Jahreshauptversammlung finden Sie hier. (tv)

Nach oben